6 Kommentare zu “ausgegraben 2

  1. Das Meer und die Liebe in aller Vielfalt, mal Ebbe mal Flut, mal Sturm mal Flaute.
    Wunderschön in Worten ausgedrückt, dass der Leser förmlich die Brandung spürt in die er sich dann reinwerfen möchte um dann getragen zu werden fast wie mit den Flügeln des Ikarus`.

    Liken

  2. Und ich lausche dank Sveste immer wieder diesem alten trashigen Schlager.*lach
    Dabei kringel ich mich vor lachen, weil ich gerade Valentinas BadeanzugStory vor Augen habe.
    Ein herrliches Bild in Verbindung mit dem meer der Liebe.;)

    Liken

  3. Also weißt du, Sabinchen! Meine Badeanzugstory und Valentins schöne Worte haben so gar nichts miteinander gemeinsam. In Verbindung mit deinem trashigen Schlager entbehrt es nicht einer gewissen Komik.
    *g*

    Ich glaube sowieso, dass Valentin eindeutig bedeutend liebevoller ist, als ich je sein könnte. Das ist für mich sehr angenehm und ich genieße es. So schöne Worte würde ich nie finden. Es ist fantastisch, dass er sich so ausdrücken kann!

    An dieser Stelle:

    —-> Küsschen, Valentin.
    🙂

    Liken

  4. Worte, die nicht nur ein liebendes Meer besingen.

    Nein, es sind Worte, die ein lebendes, ein lebendiges Meer der Sehnsüchte und der Hoffnung besingen. Es ist ein Meer, in dem sich alles bewegt, Trauer, Hoffnung, Scherz, Freude, Geschrei und uriges Gebrüll.
    Es sind Worte, die mir sehr gefallen, weil sich nach jeder einzelnen Welle neue gewaltige Wogen auftürmen und sich in Wortkaskaden förmlich brechen.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.