6 Kommentare zu “Wortbeflügler: 12. Albernheiten

  1. Lieber Valentiner,

    es gibt tatsächlich eine gewisse „Gattung“ Mensch, die Albernheiten weder erkennen noch etwas damit anfangen können, die Steigerung davon sind „die Nasenrümpfer“. Das finde ich ungeheuer schade.
    Albernheit ist aber nochmal etwas anderes als Humor, finde ich.
    Miteinander herumzualbern hat etwas ganz Leichtfüßiges und macht einen froh und glücklich 🙂

    Leichtfüßige Grüße und
    eine wunderschöne Woche
    wünscht Andrea

    Gefällt mir

  2. Für Albernheiten war ich schon immer zu haben (ich war vor allem als Kind „schrecklich“ albern). Deshalb sind mir auch diese beiden Fotos eingefallen, die ich anlässlich einer Geburtstagsparty geschossen habe. Ist ja auch wahnsinnig albern, sich blaue Törtchen (Lebensmittel!!!!!) ins Gesicht werfen zu lassen und selbst damit herum zu spielen 🙂
    Zu sehen unter
    http://www.reflexionblog.de/?p=4851

    Das Ganze hat mich daran erinnert, mal wieder meine alberne Seite hervor zu locken! Danke für die Erinnerung.
    In diesem Sinne ein fröhliches Wochenende und lieben Gruss-moni

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s