21 Kommentare zu “AAPzM: Xanthippen im Alltag

  1. Pingback: AAPzM = Buchstabe X « Paradalis Weblog

  2. Lieber Valentiner,

    wie gruselig!
    Hoffentlich hast du so eine hässliche Szene noch nicht wirklich erleben müssen
    und wirst es auch nie tun 🙂

    Trotzdem, sehr wortschöne Umsetzung!!

    Alles Liebe
    Anna

    Gefällt mir

  3. Na so ein dumme Pute. Sag ihm schöne Grüße und teile ihm bitte mit:
    Er soll sie bittschön in den Wind schießen und nur für Frauen kochen, die das zu schätzen wissen.

    Stellt euch vor, solche Männer soll es geben. Ich meine, solche, die im alten religiösen Sinne ihre andere Wange hinhalten, wenn sie vorher eine geschossen bekommen haben.

    Gefällt mir

  4. Oh-oh! Heiße Soß
    in deinem Schoß?
    Ganz famos!

    Und die Brandblasen
    die sich anmaßen
    mit dir zu spaßen?

    Da muss ich doch einen berühmten, interessanten Menschen zitieren: „Du glaubst eben an das Gute im Menschen, was doch eigentlich eine guter Charakterzug ist.“ 😉 😉

    Gefällt mir

  5. Oha, das ist ja echt in die – ach nein – auf die Hose gegangen.
    Tja, eine äußerst empfindsame Seele,offenbar. Die zu sehr um ihr Figürchen bemüht ist.
    Dabei kann Essen soooo lecker und sinnlich sein.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s