8 Kommentare zu “Wortbeflügler: 33. Augenblick

  1. Ich mag den Post, obwohl ich dem Spruch nicht zustimmen mag, denn mein vollkommenstes Glücksgefühl habe ich immer wieder im Bild festhalten können, das waren immer wieder meine Babys nach direkt nach der Entbindung. Ein wahnsinns Glücksgefühl. Und auch heute noch gibt es für mich kaunm etwas Schöneres als zu sehen wenn meine Kinder glücklich sind. Mal ganz herzliche Grüße hier lass, Barbara

    Gefällt mir

  2. Vielleicht kann man die Realität des Augenblicks für andere nicht fixieren, vielleicht kann man sein Glück nicht vollendet formulieren oder abbilden kann. Aber ich denke, man kann sein Glück für sich selbst festhalten durch die Erinnerung. Hierdurch kann ich mir den Augenblick vollkommenen Glücks zurückbringen – und auch ein Foto (neben anderen Dingen) kann diese Erinnerung auslösen.
    Viele Grüße!
    Natira

    Gefällt mir

    • Ja, so denke ich auch. Doch das Foto bleibt nur der Auslöser, ein Hilfsmittel für die Erinnerung. Eine Erinnerung, die in dir selbst steckt und die wiederum nur der Auslöser sein kann, der das Gefühl von damals wiedererweckt.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s